Patienten

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Gefäßchirurgie / Patienten / Therapien / Behandlung der Krampfadern

Behandlung der Krampfadern

EVLT (Lasertherapie)

Bei dieser Therapieform wird die Vene durch Hitzeeinwirkung verödet. Die Hitze wird durch einen Katheter auf die Venenwand übertragen. Der Katheter selbst wird über einen kleinen Hautschnitt am Unter- bzw. Oberschenkel in die Vene eingeführt.

Die Komplikationsrate des Verfahrens ist insgesamt niedrig. Während die Erfolgsraten innerhalb der ersten drei Jahre (längere Zeiträume werden noch nicht überblickt) mit der Stripping-Operation vergleichbar sind, haben die Patienten nach der EVLT eine bessere Lebensqualität als nach der Stripping-Operation und können schneller wieder ihren täglichen Aktivitäten nachgehen und zur Arbeit zurückkehren.

Allerdings liegen für dieses neue Verfahren noch keine Langzeitergebnisse vor, so dass nicht vorhergesagt werden kann, ob dieses Verfahren nach zehn Jahren ebenso gut abschneidet wie die klassische Operation.

Radiofrequenztherapie (RFA)

Bei dieser Therapieform wird ebenfalls Hitze durch einen Katheter auf die Venenwand übertragen. Der Katheter selbst wird über einen kleinen Hautschnitt am Unter- beziehungsweise Oberschenkel in die Vene eingeführt. Hierdurch kommt es zu einem Verschluss der erkrankten, oberflächlichen Vene. Es treten selten Komplikationen auf. Im Vergleich zur Lasertherapie scheinen weniger Komplikationen aufzutreten.

Für die RFA liegen bisher Fünf-Jahresergebnisse vor. In diesem Zeitraum ist die RFA genauso erfolgreich in der Behandlung der Krampfadererkrankung wie die klassische Stripping-Operation. Allerdings liegen auch für dieses neue Verfahren noch keine Langzeitergebnisse vor, so dass nicht vorhergesagt werden kann, ob dieses Verfahren auch noch nach zum Beispiel zehn Jahren ebenso gut abschneidet wie die klassische Operation.

Ein wesentlicher Vorteil dieser Methode besteht jedoch darin, dass die Patienten nach der Operation weniger Schmerzen und Nebenwirkungen verspüren, schneller wieder aktiv sind und somit auch schneller wieder zur Arbeit zurückkehren können.