Aktuelles

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Kinderkardiologie / Aktuelles

Aktuelles

Prominenter Besuch

RTL-Moderatorin Nazan Eckes hat am 20. Februar 2014 die Kinderkardiologie im Herzzentrum der Uniklinik Köln besucht, um sich über die Situation von Kindern mit angeborenen Herzfehlern zu informieren. Patientin Marie, die kurz zuvor am offenen Herzen operiert worden war, begeisterte die herzliche, offene Art der Moderatorin so sehr, dass sie sich auf Facebook mit Nazan Eckes "angefreundet" hat.

2014_nazan_eckes_kinderkardiologie_ukkoeln.jpg

v.l.n.r. Angela Kürten, Pflegeteamleitung, Nazan Eckes und Prof. Dr. Konrad Brockmeier

2014_nazan_eckes_kinderkardiologie_ukkoeln_2.jpg

v.l.n.r. Nazan Eckes, Patientin Marie und Prof. Dr. Konrad Brockmeier, Fotos: Uniklinik Köln


 

Dr. med. Roland Adelmann ist in den Landtag NRW gewählt worden. Er ist Mitglied der SPD Landtagsgruppe. Seine Tätigkeit in der Kinderkardiologie, seine Aktivitäten in der Forschung, wird er nach Kräften weiter aufrecht erhalten - sowie es ihm die Tätigkeit in Düsseldorf und im Landkreis Oberberg zeitlich ermöglicht.

 


Der Fernsehsender Phoenix brachte ein Interview zum Thema Ärztehilfe in Tunesien. Interviewt wurden Daniel Bettin, Medizinstudent an der Kölner Fakultät, und Prof. Konrad Brockmeier.
Das Interview ist auf youtube abgelegt:

www.youtube.com/watch

Phoenix inter.jpg

VfL Gummersbach Handballprofis Adrian Pfahl, Christoph Schindler, Patrick Wiencek und Kentin Mahé besuchten die Kinderkardiologie im Herzzentrum

Oberberg-aktuell:

www.oberberg-aktuell.de/index.php

 

Unsere Aktivitäten in Tunesien nach der Revolution

Der Fernsehsender Phoenix hat hierzu einen Blog:

blog.phoenix.de/diskussion/2011/09/22/zwischen-hoffen-und-bangen/

Veranstaltungen und Tagungen:

project-ramses.eu/fileadmin/ramses/downloads/RAM_leaflet.pdf

 


 

 

Gründung des Kölner Zentrums für Prävention im Kindes- und Jugendalter am Herzzentrum der Uniklinik Köln

Mehr Informationen entnehmen Sie dem Flyer

Und noch mehr Informationen können in "Herz für Kölner", Ausgabe 4/2010 nachgelesen werden.