Förderverein e.V.

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Bundesgesundheitsminister Dr. Rösler enthüllt Bronzeplastik im Herzzentrum der Uniklinik Köln
Sie sind hier: Startseite / Willkommen / Förderverein e.V. / Aktuelles / Bundesgesundheitsminister Dr. Rösler enthüllt Bronzeplastik im Herzzentrum der Uniklinik Köln

Bundesgesundheitsminister Dr. Rösler enthüllt Bronzeplastik im Herzzentrum der Uniklinik Köln

Pressemitteilung 56/2010 8.10.2010 der Pressestelle Uniklinik Köln

Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler hat am 8. November bei einer Feierstunde im Herzzentrum der Uniklinik Köln eine Plastik des ehemaligen Patienten und Bronzekünstlers Peter Stanek enthüllt.

Das Bronzeherz ist eine Spende vom „Verein der Freunde und Förderer des Herzzentrums des Universitätsklinikums Köln e.V.“ und soll die Besucher zukünftig vor dem Eingang des Herzzentrums empfangen.

BGM_Roesler_Herzzentrum_Uniklinik_Koeln_2010_11_8.jpgv.l. Professor Dr. Thorsten Wahlers, Bundesgesundheitsminister
Dr. Philipp Rösler und
der Ärztliche Direktor der Uniklinik Köln, Professor Dr. Edgar Schömig

Foto: MedizinFotoKöln

 

 

 

 

„Als hervorragendes Beispiel für universitäre Spitzenmedizin" bezeichnete Bundesgesundheitsminister Dr. Rösler die Leistungen des Herzzentrums der Uniklinik Köln.
"Dank des übergreifenden Ansatzes erhalten Patienten eine Versorgung von der Arztpraxis über die Klinik bis in die Reha." Zugleich lobte der Minister in seiner Rede den Einsatz der Leistungserbringer: "Die medizinische Versorgung in unserem Land wäre ohne die Motivation und Geduld der Ärzte und Pfleger nicht auf diesem hohen Niveau."

„Wir wollen den Menschen mit diesem neuen Wahrzeichen unsere Arbeit näher bringen. Das Bronzeherz soll jedem Passanten auf den ersten Blick verdeutlichen, womit wir uns in diesem außergewöhnlichen Gebäude beschäftigen und die Bedeutung dieses wunderbaren Organs unterstreichen“, erklärte Prof. Dr. Thorsten Wahlers, Sprecher des Herzzentrums der Uniklinik Köln, der die Idee für das Projekt hatte. Für ihn ist das Herzzentrum nicht nur aufgrund der Qualität der medizinischen Versorgung, sondern auch durch die architektonische Gestaltung des Gebäudes etwas ganz Besonderes. „Unser Herzzentrum ist – anders als viele andere Herzzentren weltweit – räumlich greifbar und existiert nicht nur auf dem Papier. Mit der räumlichen Zusammenführung der Fachabteilung haben wir nicht nur unsere Effizienz gesteigert. Durch die offene Gestaltung mit viel Licht und Grün können wir den Patienten auch ein wenig das Gefühl nehmen, in einem Krankenhaus zu sein. Das Bronzeherz ist eine optimale Ergänzung dieses Gesamtkonzepts.“

Seit der Eröffnung des Herzzentrums im Jahr 2007 arbeiten die vier Kerndisziplinen Kardiologie, Herz- und Thoraxchirurgie, Gefäßchirurgie sowie Kinderkardiologie erfolgreich unter einem Dach. „Die steigende Zahl von Herzkreislauf-Patienten – vom Säugling bis zum alten Menschen – profitiert dabei von gebündelter Spitzenmedizin mit kurzen Wegen und einer individuellen, interdisziplinären Behandlung mit modernster technischer Ausstattung und bei Bedarf auch von der Zusammenarbeit mit den über 40 weiteren Fachdisziplinen“, so Prof. Dr. Edgar Schömig, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor der Uniklinik Köln. Eine Besonderheit unter den vier hochmodernen Operationssälen des Zentrums ist beispielsweise der Hybrid-OP, der herzchirurgische, kardiologische und angiologische Eingriffe in einer Operation ermöglicht.

Für Rückfragen

Prof. Dr. Thorsten Wahlers
Uniklinik Köln
Sprecher des Herzzentrums
Telefon: 0221 478-32507
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Anja Schattschneider
Uniklinik Köln
Stabsabteilung Kommunikation
Telefon: 0221 478-5548
E-Mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]