Förderverein e.V.

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Willkommen / Förderverein e.V. / Pressespiegel / Divertissementchen 2009

Divertissementchen 2009

Divertissementchen 2009 –
exklusiv für die Freunde und Förderer des Herzzentrums


30. Januar 2009
„Zillche“-Besucher unterstützen defiKöln – das Defibrillatoren Projekt Köln –
mit einem Spendenbetrag von 54.076,50 Euro

Seit elf Jahren ist eine Vorstellung der „Cäcilia Wolkenburg“, der Bühnenspielgemeinschaft im Kölner Männer-Gesang-Verein (KMGV), exklusiv für die Freunde und Förderer des Herzzentrums des Universitätsklinikums Köln reserviert. Am 29. Januar 2009 präsentierte sich das „Zillche“ diesem Fördererkreis mit seinem aktuellen und thematisch brisanten Stück „Klüngel op joot Kölsch“.
Das ausverkaufte Haus war wie immer begeistert von diesem höchst unterhaltendem kölschen Musical, welches mit üppigen Kostümen und aufwendigem Bühnenbild einen wahren Augen- und Ohrenschmaus bot. Die Besucher verfolgten mit Spannung das auf der Bühne dargebotene Gerangel um das bauliche Schicksal des Kölner Opernhauses. Wir können ebenso gespannt sein, was die Realität in zwei Jahren bringen wird.

Die Behandlung eines Herzpatienten kann nur dann erfolgen, wenn im Notfall rasch und effektiv geholfen wird. Über 30% aller Patienten mit akutem Herzinfarkt versterben am so genannten „plötzlichen Herztod“, der auf ischämiebedingte Herzrhythmusstörungen zurückzuführen ist. Grund hierfür ist das kurze Zeitfenster für effektive Hilfe: bereits nach 3 bis 5 Minuten treten irreversible Organschäden ein. Lebensrettend ist in dieser Situation einzig und allein die schnellstmögliche Defibrillation, die heute problem- und risikolos auch von Laien durchgeführt werden kann.
Hier setzt defiKöln an, eine Initiative des Kölner Infarkt Modells (KIM) zusammen mit der Stadt Köln, dem Kölner Rettungsdienst, dem Förderverein Herzzentrum Köln e.V., der Sparkasse KölnBonn, NetCologne und der Schiller Medizintechnik GmbH.

Der Spendenerlös der exklusiven Vorstellung zugunsten des Herzzentrums in Höhe von 54.076,50 Euro dient der Mitfinanzierung dieser Maßnahme.

Durch die Entwicklung eines strukturierten Versorgungskonzeptes mit adäquater Infrastruktur und gesicherter Systemadministration ist über ein flächendeckendes, gut identifizierbares Defibrillatoren-Netz im gesamten Kölner Stadtgebiet eine sofortige und effektive Ersthilfe möglich. Seit dem 01. Januar 2009 sind die videoüberwachten Vorräumen der 87 Geschäftsstellen der Sparkasse KölnBonn sowie der Flughafen Köln-Bonn mit diesen Geräten ausgestattet Weitere Defibrillatoren werden im historischen Rathaus der Stadt Köln sowie in den Foyers der Kölner Kliniken installiert. Für die Folgejahre ist ein stufenweiser Ausbau des Netzes über die Stadt Köln geplant. Begleitet ist die Installation der Defibrillatoren von einer systematischen Schulung der Mitarbeiter in den ausgerüsteten Einrichtungen sowie von einem strukturierten Konzept der Breitenschulung. Weitere Informationen finden Sie unter   www.defiKöln.de.

Der Förderverein e.V. ist der Bühnenspielgemeinschaft „Cäcilia Wolkenburg“ dankbar, dass sie auch in diesem Jahr eine geschlossene Veranstaltung für die Freunde und Förderer des Herzzentrums an der Universität zu Köln reserviert hat. Darüber hinaus bedankt sich der Förderverein e.V. herzlich bei allen großzügigen Spendern und Sponsoren für ihre Unterstützung dieser Veranstaltung für einen guten Zweck, insbesondere bei der
Privat-Brauerei Heinrich Reissdorf GmbH & Co KG und der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG.